Was ist der FHG?

Förderer von Hotellerie und Gastronomie

Der FHG ist ein eingetragener Verein: „Förderer von Hotellerie und Gastronomie“. Er kümmert sich um die Aus- und Weiterbildung von engagiertem und begabtem gastronomischen Nachwuchs. Dem Verein gehören Spitzenhotels und -restaurants in ganz Deutschland an. Der FHG begleitet und unterstützt die Lehrzeit seiner Azubis vom Anfang bis Ende der Ausbildung und ist Ansprechpartner für Fragen, Anliegen und Wünsche und bietet nach Abschluss der Lehre die Option eines praxisorientierten, dualen betriebswirtschaftlichen Studiums.

Der gastronomische Nachwuchsförderverein FHG ist eine Initiative des Hoteliers Hermann Bareiss (Hotel Bareiss, Baiersbronn). Im Jahr 1989 gründete er den Verein zusammen mit führenden Hoteliers und Gastronomen aus Baden-Württemberg, wie:
 
  • Roland Burtsche (Colombi Hotel)
  • Richard Schmitz (Brenner’s Park-Hotel)
  • Bernhard Zepf (Erbprinz)
  • Otto Geisel (Hotel Victoria)
  • Lothar Eiermann (Wald- und Schloßhotel Friedrichsruhe)
  • sowie dem Journalisten Hans Peter O. Breuer

 

Gemeinsam mit vielen Weiteren setzen sie sich für eine Exzellenz-Aus- und Weiterbildung sowie die Karrierebegleitung des Nachwuchs in der deutschen Tophotellerie und -gastronomie ein.

Der Verein verfolgt zwei Ziele:

  • Eine adäquate schulische wie betriebliche Ausbildung auf dem Leistungsniveau der besten Hotels und Restaurants in Deutschland. Maßgeblich dafür sind die Auszeichnungen in den einschlägigen Führern und die Ranking-Positionierung.
  • Die Aus- und Weiterbildung zu Fach- und Führungskräften im Service-, Küchen- und Hotelfach.

Die FHG-Ausbildungsbetriebe sind ausnahmslos in den Rankings der besten Hotels und Restaurants in Deutschland gelistet. Viele der Restaurants sind u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Weil Sie Ihre Ausbildung einem überdurchschnittlich guten Betrieb anvertrauen, bekommen Sie auch eine entsprechend überdurchschnittlich gute betriebliche Ausbildung.